Link verschicken   Drucken
 

„Tor zum Flughafen“: Bahnhof Holzwickede modernisiert und endlich barrierefrei

09.12.2017
Bericht von Peter Gräber, Dipl.-Journalist "Emscherblog.de"

„Tor zum Flughafen“: Bahnhof Holzwickede modernisiert und endlich barrierefrei.

Der modernisierte Bahnhof Holzwickede ist heute feierlich in Betrieb genommen worden.
Kaum zu glauben: Nachdem er monatelang außer Betrieb war, funktioniert endlich auch
der neue Aufzug. Wobei leidgeprüfte Bahnkunden sich nun fragen dürfen: Ist der neue Aufzug gerade noch rechtzeitig zur offiziellen Eröffnung heute fertig geworden?
Oder ist die Eröffnung so lange hinausgezögert worden, bis der Aufzug endlich funktionierte?
Dagegen spricht, dass auch heute noch ein Techniker eine letzte technische Macke
beheben musste, so dass Fahrgäste den Aufzug nun auch vom Bahnsteig oben ausanfordern können.
Mehr als drei Jahre hat es gedauert, bis die Modernisierungsoffensive am Bahnhof
Holzwickede endlich abgeschlossen werden konnte. „Es war viel Geduld bei allenBeteiligten notwendig“, räumte Jörg Seelmeyer, Leiter des Bahnhofsmanagements, ein:
auf Seiten der Bahn, der Gemeinde, vor allem aber der Bürger.
Viel Geduld bei Bahn und Bürgern nötig
Doch nun ist es geschafft: Der Bahnhof Holzwickede als 60. von insgesamt 80Bahnhöfen in seinem Zuständigkeitsbereich sei nun endlich auch barrierefrei. WobeiJörg Seelmeyer und auch Thomas Ressel vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-
Lippe (NWL) betonen, dass der Bahnhof Holzwickede für sie nicht irgendeiner ist: Mitüber einer Million Ein- und Aussteigern im Jahr, seiner sehr zentralen Lage und einemsehr guten Nahverkehrsangebot sei der Bahnhof Holzwickede ein ganz wichtiger und„Zugangstor für den Flughafen Dortmund“.
Bürgermeisterin Ulrike Drossel zeigte sich hocherfreut über den Abschluss derMaßnahme: „Der Bahnhof ist ja auch wichtiges Eingangstor für Berufspendler. Und
gerade für Senioren und Mütter mit Kinderwagen ist die Barrierefreiheit ein großesThema.“
 
ÖPNV-Zugang zum Flughafen für 3,1 Mio. Euro
modernisiert
Auch wenn das Angebot und die Ausstattung des Bahnhofes inzwischen recht gut seien,gebe es noch weitere Möglichkeiten zur Optimierung – etwa mit Blick auf dieErreichbarkeit und Zuwegung. Gemeinsam mit Holzwickedes Bürgermeisterin waren sich
der Leiter des Bahnhofsmanagements und der NWL-Manager einig, den Bahnhof Holzwickede "noch weiter voranbringen" zu wollen
Der Holzwickeder Bahnhof ist als ÖPNV-Zugang zum Flughafen komplett neu gestaltetworden. Durch die neu geschaffene Barrierefreiheit können Pendler und Urlauber nachdem, Ausstieg aus dem Zug ihre Koffer direkt bis zur Bushaltestelle rollen – und von dort
mit dem Bus zum Flughafen reisen. Aber auch Mütter mit Kinderwagen oder
gehbehinderte Reisende werden die neue Barrierefreiheit zu schätzen wissen.
Treppe weiter nass
Die Baumaßnahmen am Bahnhof Holzwickede haben im September 2014 begonnen. Im Rahmen dieser ersten Arbeiten ist der Bodenbelag auf dem Mittelbahnsteig zu Gleis 2/3komplett erneuert worden. Der Zugang zum Bahnsteig wird dank des neuen Aufzugs ausder Personenunterführung erleichtert. Der Bahnsteig zu Gleis 4/5 kann nun über eine
neue barrierefreie Rampe erreicht werden. Die Personenunterführung ist modernisiertworden.
Die Wände haben zumindest einen neuen kosmetischen Anstrich erhalten, die Treppeeine neue Oberfläche. Darüber hinaus sind die Beleuchtung und die Beschallung amBahnhof erneuert worden. Von den Gesamtkosten in Höhe von 3,1 Mio. Euro tragen der
Bund und die Bahn etwa 2,1 Mio. Euro und das Land NRW rund eine Mio. Euro.
Zwar ist der Aufzug seit heute funktionsfähig. Doch noch immer dringt Wasser aus dersanierten Treppe im Personentunnel. Auch dieses Problem soll nun noch zeitnahbehoben werden, verspricht Jörg Seelmeyer: „In der nächsten Woche werden wir einePumpe installieren, um das Grundwasser abzusenken. Damit hoffen wir das Problem inden Griff zu kriegen. Sollte das nicht funktionieren, werden wir die Treppe noch einmal
komplett sanieren müssen“, erklärt Bahnmanager Seelmeyer: „Die Modernisierung und
Weiterentwicklung des Bahnhofs Holzwickede liegt uns sehr am Herzen. Deshalb bin ichsehr froh, den Bahnhof nun barrierefrei und schön gestaltet zu sehen.“
Service-App zeigt Verfügbarkeit des Aufzugs
Als besonderen Service insbesondere für gehbehinderte Reisende können Interessierteab sofort über die neue App „DB Bahnhof live“ mit ihrem Smartphone prüfen, ob derAufzug am Bahnhof Holzwickede funktioniert. Die App steht zum kostenlosen Download
in den einschlägigen Stores (Apple/Android) bereit. Nutzer können sich darüber u.a.informieren, ob der Aufzug im Bahnhof Holzwickede (oder 5.400 weiteren Bahnhöfenund Haltepnkten) nutzbar ist. Gleichzeitig können aber auch mögliche Ausfälle oder
technische Störungen über die App gemeldet werden. „Ziel ist eine Instandsetzunginnerhalb von 24 Stunden“, erläutert Jörg Seelmeyer
 
 
 
 
 
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: „Tor zum Flughafen“: Bahnhof Holzwickede modernisiert und endlich barrierefrei